Nach dem Motto wer zusammen schwitzt darf auch zusammen feiern, plante die Wirbelsäulengruppe des AC am letzten Mittwoch eine Radtour von Neulußheim nach
Speyer, um im Domhofbiergarten gemütlich zusammen zu sitzen.

Leider waren die Wetteraussichten nicht optimal, da mit Starkregen, ja sogar mit Gewitter gerechnet werden musste.

Aufgrund dessen entschlossen wir uns kurzfristig mit dem Auto direkt nach Speyer zu fahren, was der guten Stimmung jedoch nicht schadete.

Bei leckerem Essen und dem berühmten Domhofbier wurden schon Pläne für die mittlerweile zur Tradition gewordenen Fahrradausflüge im Jahr 2018 geschmiedet.

So erlebten wir wieder einen wunderschönen und lustigen Abend.

PS: Der Wettergott hatte doch noch ein Einsehen, da Gerhard und Margit, den Vorhersagen zum Trotz, nach Speyer radelten und sogar trocken wieder zu Hause ankamen.

Am 10. Mai fuhren insgesamt 17 Teilnehmer der Wirbelsäulengruppe des AC Neulußheim mit dem Fahrrad zum Schnutzeputzermuseum nach Altlußheim. Damit auch jeder die Tour problemlos radeln konnte, wurde vorher noch mit dem Maxiband die Oberflächenmuskulatur intensiv trainiert.
In Altlußheim angekommen erfolgte die Begrüßung durch das Ehepaar Lioba und Willi Dörr, wobei ein Glässchen Sekt nicht fehlen durfte. Erstaunlich viele alte Geräte, zum Teil aus dem Jahr 1870, hatte die Familie Dörr im Laufe der vergangen Jahre gesammelt u. mit viel Hingabe restauriert.
So war es nicht verwunderlich, dass Willi mit seinem profunden Fachwissen, garniert mit witzigen Einlagen, die Gäste immer wieder zum Staunen und zum Lachen brachte. Trotz vieler Fragen verging die Zeit wie im Flug.
Am Schluss wurden die Teilnehmer noch zu einem kleinen Umtrunk eingeladen.
Die Gruppe bedankte sich bei Lioba mit einem Blumenstrauss und beim Willi mit einer Flasche „Willi für den Willi“
Alle waren sich darüber einig dass es ein wunderschöner Abend war und man den Besuch des Schnutezputzers Friseurmuseum nur empfehlen kann.

 

Unter dem Motto „Enorm in Form“ trafen sich 28 Aktive der Wirbelsäulengruppe des AC Neulußheim zur 1. Winterfeier im Lokal Lamon in Reilingen.
Nach kurzer Begrüßung ließ der Trainer Winfried Vetter in einer launigen, in Reim gefassten Rede, das sportliche Geschehen des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren.
In den Sommermonaten wurde das Training aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen mehrfach kurzerhand ins Freie verlegt.
Getreu dem Slogan ,mit Brasil uff dä Gass macht das Training noch mehr Spass‘ ging‘s über die Felder in Richtung Hubwald und wieder zurück. Bei dem Brasil handelt es sich um ein neues Handgerät, welches das WS-Training sehr gut ergänzt.
An den Reaktionen der zuschauenden Auto- und Radfahrer konnte man sehen, dass sie das ungewohnte Schauspiel sichtlich genossen.
Dass im vergangenen Jahr auch die außersportlichen Aktivitäten nicht zu kurz kamen war selbstverständlich.
So ging ein vergnüglicher Abend viel zu schnell zu Ende. Alle waren sich einig, dass es unbedingt eine Fortsetzung geben muss.
 

 

 
 

Winfried Vetter ist jetzt zertifizierter DTB-Rückentrainer

Durch Teilnahme an der Schulung des zertifizierten Programmes „Bewegen statt Schonen“, erwarb der Übungsleiter unserer Wirbelsäulengruppe Winfried Vetter auf der Sportakademie Schöneck das Zertifikat des DTB-Rückentrainers.

Die Schulung beinhaltet Kursprogramme welche sich konsequent  an den Kernzielen des Gesundheitssports orientiert und  auf ihre Wirksamkeit überprüft wird. Hierbei nehmen Prävention und Gesundheitsförderung eine zentrale Rolle ein.  

Somit kann der AC Neulußheim allen Interessierten auch weiterhin ein auf neuesten Erkenntnissen beruhendes Wirbelsäulenprogramm anbieten.