Da staunten die Teilnehmer  der Wirbelsäulengruppe  nicht schlecht, als am Mittwochabend,  mitten im Training, plötzlich die Tür aufging und der Nikolaus hereinkam.

Nachdem der erste Schreck vorbei war, wurde er stürmisch begrüßt.

Mit einer in Reim gefassten Rede bedankte er sich  für die sehr gute  Teilnahme am Training und besonders bei der Co-Trainerin Kuni Vetter.

Während dem Austeilen von  Süßigkeiten, sang man spontan Nikolaus- und Weihnachtslieder.

Natürlich wurde vom Nikolaus auch die Gewichtheberabteilung besucht.  Auch dort bedanke er sich für die rege Teilnahme am Training und damit verbunden, auch für die zahlreichen  sportlichen Erfolge im Jahr 2017.

Am Schluss wurde noch mit einem Gläschen Sekt auf den guten Zusammenhalt und auf weitere Erfolge im Jahr 2018 angestoßen.