Spannenden Gewichthebersport bekamen am 09.12. die Zuschauer in Heinsheim geboten. Zu Gast, am 3. Wettkampftag in der Bezirksliga Rhein-Neckar und Landesliga - Nord, war der AC Neulußheim mit seine beiden Mannschaften.

Begonnen hatte an diesem Tag wie immer die zweite Mannschaft des AC gegen die 3. Mannschaft des TSV Heinsheim. Aufgrund von Ausfällen der eingeplanten Heber Patrick Oberle, Lukas Clark, Kevin Bauder und Andor Vogel konnte man hier nur mit 4 Hebern antreten und war damit leider chancenlos. Sein Debüt im Dress des AC gab dabei aber der Syrer Houssam Al Jalbali, der seit einiger Zeit bei uns trainiert. Die weiteren Heber waren Reinhard Kästner, Georg Zahlmann und Alexander Bickel.
Der Wettkampf ging glatt mit 3:0 und 112,0 : 34,6 Punkten an den TSV Heinsheim 3.

Ganz anders lief es im anschließenden Wettkampf der Landesliga Nord. Hier traf der TSV Heinsheim 2 auf die erste Mannschaft des AC Neulußheim.

Verletzungsbedingt mußte hier nur Tobias Vetter durch Dominik Oberle ersetzt werden, der aus der 2. Mannschaft nachgerückt war. Schwierig gestaltete sich auch der Wettkampf für Jens Mergenthaler, der durch eine Erkältung gesundheitlich angeschlagen war. Weiterer Ersatz war aber nicht verfügbar.
Durch die bisherigen Ergebnisse des Gegners, war man dadurch ständig am Rechnen und der Wettkampf verlief bis zum Ende sehr eng und hochspannend.

Im Reißen war Spannung bis zum letzten Versuch geboten. Hier konnte der AC mit dem hauchdünnen Vorsprung von 2,2 Punkten den ersten Punkt für sich verbuchen und die erste Teildisziplin mit 99,0 : 101,2 für sich entscheiden. Dies war auch gleichzeitig die beste Leistung im Reißen in der bisherigen Saison.

Der Kampf ging nun in die entscheidende Phase und die Heinsheimer versuchten die drohende Niederlage natürlich abzuwenden, was sich dann auch in der hohen Anzahl von 7 Fehlversuchen zeigte. Neulußheim war an diesem Tag etwas besser drauf, hatte nur 2 Fehlversuche und entschied schließlich auch das Stoßen mit 194,0 : 203,2 für sich.

In der Endabrechnung hieß es somit 0:3 und 293,0 : 304,4 für den AC Neulußheim.

Ein spannender Wettkampf, bei dem am Ende wohl die bessere Tagesform auf Neulußheimer Seite war. Heinsheim konnte das bisher beste Saisonergebnis erreichen und Neulußheim ganz knapp an die bisherige Saisonbestmarke von 304,8 Punkten herankommen.

Für den AC Neulußheim war dies nach der unglücklichen Heimniederlage gegen die Bundesligareserve des SC Pforzheim, ein Erfolg zur Richtigen Zeit.