Grandioser Heimkampf der Neulußheimer Gewichtheber

Das war einmal eine Demonstration des Könnens (und des Wollens) der Neulußheimer Gewichtheber um Trainer Michael Jäger, der die Mannschaft wieder einmal perfekt eingestellt und auf den Punkt vorbereitet hat.

Während es in der 1. Teildisziplin "Reißen" mit 27,4 : 35,5 Kilopunkten trotz einer neuen Bestleistung von 115kg von Jens Mergenthaler nicht für den 1. Wertungspunkt reichte, platzte dann im Stoßen förmlich der Knoten. Lars Eisinger scheiterte zwar im 1. Versuch mit 90 kg knapp an einer neuen Bestleistung und musste daraufhin wegen einer Verletzung leider den Wettkampf beenden, aber ab dann ging die Post ab. Tobias Vetter steigerte bereits im 2. Versuch seine Bestleistung auf 98 kg und schaffte es anschließend aber leider nicht die 101 kg nach dem umsetzen auch auszustoßen. Bestleistungen erreichten auch alle übrigen Heber. Angefangen mit Christian Bergmann mit 101 kg im 3. Versuch, Andor Vogel mit 105 kg, Alexander Bickel mit 108 kg und Jens Mergenthaler mit 135 kg. Somit ging die Teildisziplin Stoßen klar mit 149 : 123,5 Kilopunkten an den AC Neulußheim und der Wettkampf mit 2:1 Wertungspunkten an den AC.
Bester Heber des Abends war Jens Mergenthaler mit 60,8 Punkten, gefolgt von Alexander Stellrecht (49 Pkt.) und Robin Pipke (47 Pkt.) vom AC Weinheim II.
Die Stimmung in der Halle war dank der ca. 60 Zuschauer und der gezeigten Leistungen der beiden Mannschaften hervorragend. So manch Altgedienter Heber in den Reihen der Zuschauer war voll des Lobes und der ein oder andere bekam ein anerkennendes Schulterklopfen. Besonders dem Trainer Michael Jäger war der Stolz auch lange nach dem Ende immer noch anzumerken. Liegt es doch auch zu einem großen Teil an ihm und seiner unermüdlichen Arbeit die Trainingspläne an jeden einzelnen immer wieder anzupassen.
Fazit: Eine stimmungsvolle Halle, ein faires Publikum und ein überzeugender Sieg der Neulußheimer Heber mit 176,4 zu 159,0 Punkten und damit eine perfekte Vorgabe für den letzten Wettkampf in dieser Runde am 01.02.2014 bei der HG KSV Mannheim/TV Neckarau.

Die Ergebnisse im Einzelnen: Andor Vogel (Körpergewicht: 67,4 kg) 43 Kilopunkte (Reissen 65 kg / Stoßen 105 kg), Tobias Vetter (76,5) 27 KP (80 kg / 98 kg), Christian Bergmann (77,4 kg) 25 KP (78 kg / 101 kg), Alexander Bickel (87,4 kg) 20,6 KP (68 kg/108 kg), Lars Eisinger (112,4 kg) 0 KP (73 kg / -- kg), Jens Mergenthaler (94,6 kg) 60,8 KP ( 115 / 135 kg).
 

Mannschaft 2012/2013

Foto: Bezirksliga- Mannschaft 2013/14 nach dem Heimkampf gegen den TSV Heinsheim 3

Stammheber Saison 2013/2014:
Tobias Vetter, Andor Vogel, Jens Mergenthaler, Alexander Bickel, Christian Bergmann, Manuel Hartmann
Ersatzheber:
Ernst Salzborn, Roland Krupp, Lars Eisinger, Boguslaw Dziki

Der AC Neulussheim hebt mit seiner Mannschaft in dieser Saison wieder in der Bezirksliga Rhein-Neckar.
Durch das überraschende aufhören von Astrit Voci mitten in der laufenden Landesligasaison war man nicht mehr konkurenzfähig und hat sich für dieses Jahr wieder für die Bezirksliga entschieden.

Der aktuellen Mannschaft gehören Alexander Bickel, Andor Vogel, Jens Mergenthaler sowie die Neulussheimer jugendlichen Tobias Vetter, Manuel Hartmann und Christian Bergmann an. 
Komplettiert wird die Mannschaft durch die Routiniers Roland Krupp und Boguslwa Dziki, Ernst Salzborn und den Nachwuchsheber Lars Eisinger. 
Ihr größtes Potential ist nach wie vor der günstige Altersdurchschnitt, ergänzt durch die Perspektive, daß die jungen Heber ihr Potential in den kommenden Jahren erst noch entfalten werden.

Stammheber Saison 2013/14

 
 

Jens Mergenthaler
Jahrgang: 1978
Gewichtsklasse: -94kg
Bestleistungen: Reißen 113kg / Stoßen 132kg
2. Platz Bezirksmeisterschaft Rhein Neckar 2011

 Andor Vogel

Andor Vogel
Jahrgang: 1989
Gewichtsklasse: -69kg
Bestleistungen: Reißen 70kg / Stoßen 100kg
1. Platz Kraftdreikampf Weinheim 2013

 Alexander Bickel

Alexander Bickel
Jahrgang: 1990
Gewichtsklasse: -88kg
Bestleistungen: Reißen 76kg / Stoßen 98 kg

 Tobias Vetter Tobias Vetter
Jahrgang: 1994
Gewichtsklasse: -77kg
Bestleistungen: Reißen 78kg / Stoßen 92kg
3. Platz Walter-Engel-Turnier 2012
  Manuel Hartmann
Jahrgang: 1996
Gewichtsklasse: +105kg
Bestleistungen: Reißen 66kg / Stoßen 80kg
  Christian Bergmann
Jahrgang: 1996
Gewichtsklasse: -78kg
Bestleistungen: Reißen 73 kg / Stoßen 93 kg

Ersatzheber:

 
Roland Krupp Roland Krupp
Jahrgang: 1962
Gewichtsklasse: -85kg
Bestleistungen: Reißen 120kg / Stoßen 135kg 
  Ernst Salzborn
Jahrgang: 1940
Gewichtsklasse: -105kg
Bestleistungen: Reißen 97,5kg / Stoßen 122kg
Mehrfacher Masters Teilnehmer und Meister bei BWG- und Deutschen Meisterschaften

 

Boguslaw Dziki
Jahrgang: 1955
Gewichtsklasse: -69kg
Bestleistungen: Reißen 110kg / Stoßen 145kg
Mehrfacher Masters Meister und Teilnehmer bei BWG, Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften

 

Lars Eisinger
Jahrgang: 1996
Gewichtsklasse: + 105kg
Bestleistungen: Reißen 64 kg / Stoßen 78 kg

 

 

 

Eine Bestleistung nach der anderen und trotzdem verloren lautete das Fazit nach dem Saisonstart für die Neulußheimer Gewichtheber.
Trotz der tollen Unterstützung der vielen Zuschauer, mussten sich die Neulußheimer am vergangenen Samstag mit 0:3 (93,5 KP : 162,0 KP) dem TSV Heinsheim 3 geschlagen geben.
Nur zu fünft war man angetreten da der Stammheber Manuel Hartmann aufgrund seiner Ausbildung nicht mit heben konnte und Andor Vogel überraschend seine Teilnahme absagte.
So kam der Nachwuchsheber Lars Eisinger zu seinem Debüt in der Mannschaft und zeigte 6 gültige Versuche.
Der Rest der Truppe bewies, das sich das harte Training über den Sommer gelohnt hat und konnte eine Bestleistung nach der anderen Aufstellen. Das ist insbesondere unserem Trainer Michael Jäger zu verdanken, der unermüdlich mit jedem einzelnen Heber arbeitet, um ihn weiter voran zu bringen.
Nach diesem Auftakt steht nun am 16.11. die Auswärtsreise zum Ligakonkurrenten TSV Waldhof auf dem Programm. Ziel der Mannschaft ist es auch hier wieder technisch sauberen Sport zu zeigen und den Wettkampf zu gewinnen.

Bedanken möchten wir uns wieder bei den zahlreichen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Die Leistungen der Neulußheimer Mannschaft im Einzelnen: Tobias Vetter (Körpergewicht: 76,6 kg) 19 KP (Reißen 78 kg / Stoßen 92 kg), Christian Bergmann (78,5 kg) 15 KP (73 kg / 93 kg), Alexander Bickel (88,5 kg) 9,5 KP (70 kg / 98 kg), Lars Eisinger (113 kg) 0 KP (64kg / 78kg), Jens Mergenthaler (94,0 kg), 50 KP (113 kg / 125 kg)

Nicht ganz zufrieden

Gleich bei seiner ersten Teilnahme an der baden-württembergischen Meisterschaft der Masters sicherte sich Gewichtheber Jens Mergenthaler vom AC Neulußheim in seiner Gewichtsklasse bis 94 Kilogramm den ersten Platz. "Meine Leistungen entsprachen nicht ganz meinen Erwartungen und meinem Können", beschreibt er die 110 Kilogramm im Reißen und 132 Kilogramm im Stoßen (242 Kilogramm Zweikampfleistung) kritisch. Aber dennoch kam der Oftersheimer auch in der Altersklasse 1 mit 301,19 Sinclair-Punkten auf den ersten Platz. Übungsleiter Michael Jäger hat den Gewichtheber im Training betreut und beim Wettkampf begleitet.
"Als Nächstes werde ich an der deutschen Meisterschaft der Masters im thüringischen Ohrdruf am 27. April teilnehmen", freut sich Jens Mergenthaler schon auf seine nächste sportliche Herausforderung.
ena
© Schwetzinger Zeitung, Dienstag, 15.04.2014

Siegerehrung: 1. Platz der Altersklasse 1

Nach seinem Erfolg bei den badischen Meisterschaften bewies Jens Mergenthaler vom AC Neulußheim nun auch bei den deutschen Titelkämpfen im thüringischen Ohrdruf sein Können und stand am Ende ganz oben auf dem Treppchen in der Alterklasse von 35 bis 39 Jahre bis 94 Kilogramm. Der 35-Jährige steigerte seine Bestleistung sowohl im Reißen mit 116 Kilogramm als auch im Stoßen mit 136 Kilogramm.
Das Reißen verlief souverän mit 106, 112 und 116 Kilogramm. Ganz zufrieden ist Mergenthaler aber mit dem Ergebnis beim Stoßen nicht: "Es lief nicht ganz so wie geplant. Ich wollte endlich die 140 Kilo schaffen, auf die ich mich schon mehr als ein Jahr vorbereite, aber im zweiten Versuch mit 135 Kilo ist mir nach dem Umsetzen ein wenig die Luft ausgegangen, wodurch mir etwas schwindelig wurde." Der Ausstoß klappte nicht wie gewollt. Im dritten Versuch schaffte er dann die 136 Kilogramm. "Damit habe ich mein Zweikampfergebnis auf 252 Kilo verbessert", freut er sich. "Mein Dank geht an meinen Trainer Michael Jäger." ena
© Schwetzinger Zeitung, Mittwoch, 30.04.2014