Leider konnten krankheitsbedingt nur zwei Neulußheimer bei den deutschen Meisterschaften in Speyer teilnehmen. Am Freitag startete zunächst Celine Kästner in der Gewichtsklasse bis 53kg. Sie war dafür extra aus Rijeka (Kroatien) angereist, wo sie seit Sommer diesen Jahres studiert und deshalb auch nicht mehr trainieren konnte. Sie begann das Reisen mit 34kg und stellte mit ihrem dritten gültigen Reisversuch mit 40kg eine neue persönliche Bestleistung auf. Im Stoßen ging sie auf Nummer sicher und riskierte nicht mehr viel und bewältigte im dritten Versuch 55kg. Den Wettkampf beendete sie fehlerfrei mit 6 gültigen Versuchen und belohnte ihre Leistung mit dem 4. Platz bei den Junioren sowie dem 7. Gesamtplatz. So konnte sie mehr als zufrieden am Sonntag wieder die Heimreise zu ihrem Studium antreten.

Am Samstag versuchte es ihr Bruder Henrik Kästner ihr gleichzutun. Gegen extrem starke Konkurrenz mit zahlreichen Nationalhebern startete er seinen Wettkampf ebenfalls mit 3 gültigen Reisversuchen ( 93kg-96kg-98kg). Im Stossen lies er 3 weitere gültige Versuche mit 114kg - 118kg - 122kg folgen und stellte so Bestleistungen im Reisen und mit 220kg im Zweikampf auf. Am Ende belegte er bei der hochkarätigen Konkurrenz Platz 13.

Unbemerkt blieben die Leistungen der Neulußheimer Gewichtheber nicht, da beide Teilnehmer sich keinen Fehlversuch leisteten. So blieb in der Damen Konkurrenz neben Celine nur eine weitere Heberin ohne Fehlversuch und unter den 25 Teilnehmern der Herren Konkurrenz war Henrik der einzige ohne Fehler.

So wunderte es nicht, dass allgemein die Ausbildung der Jugendlichen durch den Neulußheim Trainer Michael Jäger sehr gelobt wurde.