Bereits zum 7. Mal richtete der ASV Ladenburg das Walter-Engel-Turnier aus. Das Open-Air-Turnier entwickelte sich inzwischen zu einer der größten Turniere in Deutschland. In diesem Jahr meldeten 69 Teilnehmer aller Leistungsklassen, bis hin zu Nationalmannschaftshebern.
Letztes Jahr Tom Schwarzbach, dieses Jahr Nico Müller und Matthäus Hofmann.
Der AC Neulußheim trat mit 4 von gemeldeten 6 Hebern an. Henrik Kästner und Houssam Al Jalbali mußten leider kurzfristig absagen.
Aufgrund des Wetters mußte allerdings zum ersten Mal in der Geschichte dieses Turniers in der Halle gehoben werden.

In der ersten Startgruppe traten alle Teilnehmerinnen an.
Vom AC gingen hier Celine Kästner bei den Juniorinnen (-53kg) und Jasmin Schaaf bei den Masters (AK2 -63kg) an den Start. Celine konnte im Reißen mit 38kg eine neue Bestleistungen erzielen und sicherte sich Platz 1 sowohl in ihrer Gewichtsklasse als auch in der Gesamtwertung der Juniorinnen.
Jasmin Schaaf trat in der „AK2 -63 kg“ an und holte mit 38kg im Reißen und 53kg im Stoßen den 2. Platz in der Altersklasse 2.

In der folgenden zweiten Startgruppe hatte das AC-Team mit Jens Mergenthaler (AK1 -94 kg) nur einen Heber am Start.
Jens Mergenthaler zeigte hier solide Leistungen und sicherte sich mit 6 gültigen Versuchen (110kg Reißen / 135kg Stoßen) sowohl in seiner Gewichtsklasse als auch in der gesamten Altersklasse Platz 1.

Mit Lukas Clark ging dann der letzte Heber für den Athletenclub in der Aktivenklasse an die Hantel.

Er ging bei den Junioren in der Gewichtsklasse -85kg an die Hantel und absolvierte hier in Ladenburg erst seinen zweiten Wettkampf überhaupt. Das war ihm auch gleich beim Reißen deutlich anzumerken. Beim warm machen noch ohne Probleme, machte sich die Nervosität auf der Heberbühne deutlich bemerkbar und Lukas konnte keinen gültigen Versuch absolvieren. Er scheiterte dreimal an der Anfangslast von 60kg.
Im Stoßen lief es dann deutlich besser und er konnte mit 83kg, 88kg und 90kg 3 gültige Versuche in die Wertung bringen.

Insgesamt waren Heber aus 21 Vereinen am Start. In der Vereinswertung konnte trotz der kurzfristigen Absagen der 5. Platz erreicht werden.

Der betreuende Trainer Michael Jäger zeigte sich sehr zufrieden mit den unerwartet starken Leistungen der AC´ler wenn man berücksichtigt, das alle noch am Beginn der Vorbereitung für die kommenden Herausforderungen in der Landesliga Nord und Bezirksliga Rhein-Neckar sind.