Am Samstag den 01.04.2017 fand in Nagold das Herbert Ehrbar Turnier im Gewichtheben statt.
An diesem Turnier nehmen ausschließlich Kaderathleten aus ganz Baden Württemberg teil. Die Bewertung erfolgt nach Relativpunkten in den jeweiligen Altersklassen der Gruppen Schüler 13 bis 15, Jugend 16 und 17 und Junioren U20.
Leon Schaaf und Henrik Kästner waren vom AC Neulußheim am Start.
Leon startete in der Gruppe männliche Jugend 16 und 17. In dieser Gruppe starteten 8 Teilnehmer.
In der ersten Teildisziplin, dem Reißen erreichte er eine neue persönliche Bestleistung von 79 kg. Im Stoßen schaffte er 93kg. Damit erzielte er 58 Relativpunkte. Mit dieser Leistung sicherte er sich die hervorragenden 3. Platz.
Für Henrik Kästner lief es dagegen nicht so gut. Aufgrund von Abitur und Führerschein kam er nicht in den Wettkampf rein und blieb mit 85kg im Reißen und 100kg im Stoßen deutlich unter seinen Bestleistungen.
Gerade auch deswegen gratulieren wir zu den gezeigten Leistungen. Auch solche Erfahrungen gehören im Sport dazu und bringen einen weiter.


Stoßen und Reißen sind ihm nicht genug

Von unserem Redaktionsmitglied Andreas Wühler

NEULUSSHEIM. Leon Schaaf hat Potenzial und Bürgermeister Gunther Hoffmann einen Balkon vorm Dienstzimmer. Sollte Schaaf also seinem Sport, dem Gewichtheben, treu bleiben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er einmal gemeinsam mit dem Bürgermeister auf dem Balkon Edelmetall in die Luft reckt, nicht von der Hand zu weisen. Der junge Mann, im Herbst wird er 16 Jahre alt, lässt aufhorchen: Bei den Landesmeisterschaften der Schüler im Mehrkampf in Nagold sicherte er sich den Sieg und bei den deutschen Meisterschaften im Mehrkampf der Schüler und Jugend wurde er Vize- Meister.
Grund genug für Hoffmann, den jungen Sportler ins Rathaus einzuladen und zu ehren. Dabei lenkte er den Blick sogleich auf eine  Besonderheit in der Gemeinde – Sportlerehrungen wie in anderen Orten gibt es seit dem Dienstantritt von Hoffmann nicht mehr, sie waren ihm zu unpersönlich und für alle Beteiligten unerquicklich.
Seitdem ehrt der Bürgermeister Sportler individuell, entweder in seinem Dienstzimmer oder beim Verein, ganz wie es sich ergibt. Wichtig ist ihm auf jeden Fall, sich Zeit zu nehmen, den Menschen kennenzulernen. Wie nun bei der Auszeichnung von Leon Schaaf vom AC Neulußheim.

Jugendarbeit trägt Früchte
Seit zwei Jahren stemmt er erst Gewichte, doch seine sportliche Entwicklung ist steil. Was nicht zuletzt seinem Trainingsfleiß zu verdanken ist, viermal die Woche steht er in der Halle und arbeitet mit den Gewichten. Dazu kommen die Trainingseinheiten im Kader – natürlichist der Verband auf Schaaf aufmerksam geworden und hat ihn in die Auswahl berufen. Übrigens zusammen mit Henrik Kästner, wie Jens Mergenthaler, der Abteilungsleiter Gewichtheben beim AC, stolz hinzufügt. Immerhin hat der Verein somit zwei Jugendliche im Kader, was ein Beweis für die gute Jugendarbeit ist, wie Leons Mutter Jasmin Schaaf, die selbst eine Gruppe beim AC leitet, betont.
Und die nun Früchte trägt, wie das Beispiel Schaaf zeigt. Wie dessen Trainer Michael Jäger erläutert, gibt es bei den Schülern noch eine Besonderheit: Ihr Mehrkampf besteht nicht nur aus den bekannten Disziplinen Stoßen und Reißen, sondern
auch aus Lauf,Sprung und Kugelstoßen. Damit soll verhindert werden, dass die jungen Körper zu stark belastet werden. Immerhin, Schaaf, der selbst 65 Kilogramm wiegt, kam im Reißen auf 75 und im Stoßen auf 95 Kilogramm. Diese Belastung sollen die athletischen Übungen ausgleichen.
Schaaf, der die neunte Klasse eines Gymnasiums in Walldorf besucht, bereitet sich derzeit auf die Osterferien vor. Nicht um in Urlaub zu gehen, sondern auf einen weiteren Kaderlehrgang, der ihn wieder ein Stück weiterbringen soll. Denn wer so intensiv trainiert, der ist auch ehrgeizig. Im Hinterkopf schlummert schon der Gedanke an die Olympischen Spiele 2024 – das wär doch was. Auch für Hoffmann, der schnell hochrechnet – „dann bin ich noch im Amt.“ Hoffmann bestärkte den Jugendlichen, an seinem Ziel festzuhalten. Nicht zuletzt mit der Urkunde, die er ihm im Namen der Gemeinde und in Würdigung seiner bisherigen Erfolge überreichte, sondern auch mit einem Gutschein als Anerkennung.
Aktuell richtet sich die Aufmerksamkeit beim AC auf das erste Mai- Wochenende. Dann richtet der Verein die Bezirksmeisterschaften der Gewichtheber aus, die ersten seit über 15 Jahren in der Gemeinde, wie Mergenthaler betont.

@ Schwetzinger Zeitung, Freitag 31.03.2017

 

 

Bürgermeister Gunther Hoffmann überreicht einem stolzen Leon Schaaf die Urkunde für ausgezeichnete sportliche Leistungen im Jahr 2016.

Foto: Lenhardt

In diesem Jahr finden die Bezirksmeisterschaften der Junioren, Senioren, Masters (m/w) in Neulußheim statt.
Am 06.05. werden sich die Heber zum gegenseitigen Kräftemessen im Haus der Feuerwehr einfinden.

Weitere Infos folgen.

 

 

 

Die beiden Neulußheimer Stemmer Reinhard Kästner und Jens Mergenthaler starteten am 11.02.2017 bei den Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften in Eisenbach.
Reinhard Kästner hatte zunächst im Reißen etwas mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Den 60kg im ersten Versuch folgten dann leider ungültige Versuche mit 63kg und 65kg. Er konnte aber im Stoßen mit 95kg eine neue persönliche Bestleistung erzielen. Reinhard erreichte damit in der Altersklasse 5 -85kg den zweiten Platz.
Jens Mergenthaler erreichte im Reißen 114kg, gefolgt von 135kg im Stoßen. Er wurde damit zum vierten Mal in Folge Landesmeister der Altersklasse 1 -94kg.
Obwohl sich beide Heber mitten in der Vorbereitung zur Deutschen Meisterschaft der Masters Anfang April in Schifferstadt befinden, waren die gezeigten Leistungen weit über den aktuellen Trainingslasten. Weiterhin Kraft Heil und Glückwunsch zum Erfolg!

 

Bei ihrer ersten Teilnahme bei den DM der Gewichtheber in Plauen belegte Celine Kästner den 4. Platz bei den Junioren sowie den 11. Platz bei den Aktiven in der Gewichtsklasse bis 53kg. Mit 35kg im Reisen und 46kg im Stoßen bestätigte Celine ihre guten Leistungen aus der Qualifikation. Bemerkenswert daran ist die Tatsache, dass Celine erst vor kurzer Zeit mit dem Gewichtheben begonnen hat und für den AC ihren ersten Wettkampf erstmals im Januar dieses Jahres bestritten hatte.